Telekom IP Umstellung!

Alles Wissenswerte zur ISDN Abschaltung erhalten Sie hier!

Die ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung laufen bereits. Haben Sie schon eine Telekom Kündigung erhalten?

Vorteile der Telekom IP Umstellung
Nachteile der Telekom IP Umstellung
Was ist SIP Trunk?
Telefonanlage in der Cloud
Vergleich ISDN VoIP Cloud

Wir zeigen Ihnen in 5 einfachen Schritten, wie Sie nach einer Telekom IP Umstelleung und der ISDN Abschaltung auf All-IP umstellen.

Nach rund 25 Jahren geht eine Ära zu Ende. Die Telekom IP Umstellung läuft gerade auf Hochtouren. Das ISDN-Netz der Deutschen Telekom wird abgeschaltet. Die ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung kündigen sich aber schon lange an. Seit mehreren Jahren gehen die Zahlen der analogen und auf ISDN basierten Anschlüsse stetig zurück. Im Jahr 2017 gab es insgesamt rund 38,5 Millionen Telefonanschlüsse. Davon waren lediglich 9 Millionen analog oder liefen über ISDN. Die Anschlüsse, die über VoIP liefen, kamen dementgegen auf eine Summe von 29,5 Millionen. Das ist ein Anteil von ca. 77 Prozent. Die ISDN Abschaltung und die Telekom IP Umstellung ist also nur eine Konsequenz aus dieser Entwicklung. Alte Verträge verlieren dadurch jedenfalls ihre Gültigkeit und viele Kunden erhalten eine Telekom Kündigung oder Angebote für einen neuen IP basierten Anschluss. Die alte Telekom Kündigungsfrist ist damit auch nicht mehr gültig. Hier erfahren Sie wie Sie nach einer ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung handeln sollten.

Wie die ISDN Abschaltung und die Telekom IP Umstellung ablaufen

Die Telekom und auch anderen Telekommunikationsunternehmen haben mit der IP Umstellung bereits begonnen. Die ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung konzentrieren sich noch auf  Großstädte sowie Ballungsgebiete. Die ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung widmen sich dann dem restlichen Netzwerk. Bis Ende des Jahres 2018 soll der Prozess abgeschlossen sein. Wer schon längere Zeit plant, seinen Telekom Vertrag zu kündigen, hat also nun die Chance dazu. Es warten zahlreiche Angebote auf die Kunden. Der Telekom IP Umstellung ist nicht zu entkommen. Denn auch andere Unternehmen werden der Telekom folgen und ihre Angebote für analoge und ISDN basierte Telefonie abschaffen. Das ist aber keine schlechte Nachricht, denn mit der Telekom IP Umstellung kommen viele Vorteile.

Der Aufwand für den Wechsel hält sich zudem in Grenzen. Doch lesen Sie einfach alle Einzelheiten in unserer übersichtlichen Checkliste nach:

Die Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung
Was ist der Unterschied zwischen ISDN, DSL und VoIP?

Vergleich ISDN DSL VoIP

Was sind die Gründe für die ISDN Abschaltung und die Telekom IP Umstellung?

Das Alter des Netzes wurde bereits erwähnt und nach all den Jahren ist es ihm auch anzumerken. ISDN ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit und mit VoIP kommen viele Vorzüge auf die Kunden zu. Eine verbesserte Gesprächsqualität ist nur einer dieser Vorteile. Doch der Wille zur Modernisierung ist nicht der einzige Grund. Die Telekom verabschiedet sich auch von ihrem ISDN-Netz, weil es auf Dauer zu kostspielig ist, zwei Netzwerke aufrechtzuerhalten. Damit sind schließlich hohe Wartungs- und Personalkosten verbunden. Diese Kosten steigen zudem von Jahr zu Jahr, da es immer schwerer wird, Ersatzteile für die ISDN-Geräte zu besorgen. Viele Produkte werden gar nicht mehr hergestellt und somit beschleunigt die Telekom lediglich einen Prozess, der nicht mehr aufzuhalten ist. Eine ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung sind somit, nicht nur für die Telekom, unumgänglich.

Die vielen Vorteile der Telekom IP Umstellung im Detail

Es gibt keinen Grund zur Sorge. Die ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung bringen  zahlreiche Vorteile mit sich und geht in der Regel reibungslos vonstatten. Genießen Sie in Zukunft unter anderem HD-Telefonie. Die Tonqualität der Telefongespräche verbessert sich erheblich. Ein herkömmliches Telefon überträgt Frequenzen in einem Bereich zwischen 300 und 3400 Hertz. Dank HD-Telefonie erweitert sich dieses Spektrum auf eine Bandbreite von 50 bis 7000 Hertz. Das kommt ziemlich nah an das natürliche Klangspektrum heran, welches Gespräche haben. Dieses liegt nämlich zwischen 20 und 8000 Hertz. Telefongespräche wirken bald also noch natürlicher und Missverständnisse, die auf undeutliche Sprache oder Rauschen zurückzuführen sind, werden dadurch auch seltener. Bestimmte Funktionen der HD-Telefone können zudem den Energie- und Datenverbrauch reduzieren. So ist es möglich, die Datenübertragung bei Gesprächspausen zu unterbrechen. Für solche Funktionen und die erhöhte Tonqualität reicht der IP-Anschluss allein jedoch nicht aus. Beide Parteien benötigen dafür auch ein HD-fähiges Telefon.

Videotelefonie besser

Mit den richtigen Geräten steht auch der Videotelefonie nichts im Weg. Aber das ist nur eine der vielen Funktionen, die sich mit der Unified Communications zusammenfassen lassen. Damit ist ein System gemeint, das verschiedene Kommunikationswege in einer Anwendung miteinander verknüpft. Personen können nicht nur miteinander sprechen, sie können sich auch Kurznachrichten schreiben oder Dateien versenden. Sogar der Zugriff auf den eigenen Desktop lässt sich teilen. Kollegen können also aus der Ferne auf die PCs anderer Mitarbeiter zugreifen, um so schnell Probleme zu lösen. Das macht Abläufe im Büro effizienter. Konferenzen mit mehreren Teilnehmern sind natürlich auch möglich.

Nach der Telekom IP Umstellung und der ISDN Abschaltung muss außerdem niemand auf altbewährte Funktionen verzichten. Anrufe können immer noch blockiert oder weitergeleitet werden. Auch die Rufnummernanzeige funktioniert weiterhin. Mit dem Funktionsumfang steigt zum Glück auch nicht die Anzahl an Kabeln und Geräten. Sobald die Umstellung auf VoIP vollzogen ist, werden Geräte wie der DSL-Splitter oder die NTBA nicht mehr benötigt. Das sind zwei Apparate weniger, die Strom beziehen und zum Kabelgewirr beitragen.

Einige mögliche Nachteile der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung

Ein Punkt, der häufig als Nachteil aufgeführt wird, ist die Abhängigkeit vom Stromnetz. Analoge Telefone brauchten keine externe Stromzufuhr. Sie bezogen ihre Energie aus der Telefonleitung. Für IP-Telefonie ist ein Router notwendig und dieser benötigt Strom aus der Steckdose. Das heißt auch, dass nach einem Stromausfall das Telefon nicht mehr funktioniert. Nun muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass längere sowie flächendeckende Stromausfälle äußerst selten und praktisch nicht existent sind in Deutschland. Um sich gegen kürzere Einbrüche im Stromnetz abzusichern, kann man sein Unternehmen jedoch mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung ausstatten.

Ein weiterer Punkt ist die Abhängigkeit vom Internet. Mit dem Internet würde also auch das Telefon ausfallen. Hier sollte aber ebenfalls auf die Stabilität des Netzes hingewiesen werden. Darüber hinaus können die Kunden im Notfall auf das Mobilfunknetz ausweichen.

Nachhaltig planen nach einer ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung

Zu guter Letzt sei auf eventuell neu benötigte Technik hingewiesen, wodurch weitere Investitionen anfallen können. Einige Telefone oder Telefonanlagen sind nicht mit einem IP basierten Anschluss kompatibel. Die meisten Geräte werden jedoch keine Probleme bei der Umstellung machen oder brauchen lediglich Adapter, damit sie laufen. Wer sich unsicher ist, der sollte beim Hersteller nachfragen. Das gilt vor allem bei Alarmanlagen, Haus- und Aufzugnotrufen sowie EC-Terminals. Diese sind nach dem Deutschland IP Start nur funktionsfähig, wenn sie über eine Internetverbindung verfügen. Wer Alarmanlagen der Klasse VdS Home hat, muss sich keine Sorgen machen. Lediglich Systeme der VdS-Klassen A, B und C können für gewöhnlich nicht ohne Weiteres nach der Umstellung betrieben werden. Bereiten Sie sich also genau vor, wenn die Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung bei Ihnen ankommt.

Wird es bei der Telekom IP Umstellung Probleme geben?

Natürlich kann es bei der Telekom IP Umstellung zu Problemen kommen. Telefon- und Internetanschlüsse können ausfallen. Was kann man in so einem Fall tun?

Probleme bei der IP Umstellung

Sie haben Fragen rund um die Themen Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung? Dann wird Sie unser Gratis-Angebot sicherlich interessieren!

ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung – und was ist mit Fax?

Wer glaubt, dass durch die Telekom IP Umstellung die Faxtechnologie ausgedient hat, der täuscht sich. Immer wieder fragen Kunden nach Faxdiensten, da diese auch nach der ISDN Abschaltung weiterhin benötigt werden.

Lesen Sie hier einen interessanten Artikel dazu.

Nach der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung wird ein Faxdienst nicht ohne weiteres funktionieren. Viele Unternehmen setzen nach der Telekom IP Umstellung auf virtuelle Faxanschlüsse in einem Rechenzentrum eines externen Providers. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, nach der Telekom IP Umstellung und der ISDN Abschaltung einen Faxdienst ausfallsicher zu betreiben. Auch hier sollten Sie sich unbedingt beraten lassen.

Was ist SIP Trunk?

Wer sich mit dem Thema IP-Telefonie beschäftigt, stößt früher oder später auf die Abkürzung SIP und den Begriff SIP Trunk. SIP steht für Session Initiation Protocol. Es handelt sich also um ein Netzprotokoll wie HTML. Mit dem Session Initiation Protocol werden aber keine Internetseiten dargestellt, sondern Telefongespräche über das Internet ermöglicht. Das Wort Trunk bedeutet Stamm oder Leitung. Mit Telekom SIP Trunk lassen sich also mehrere Sprachkanäle auf eine Leitung bündeln – eine Funktion, die für jedes Unternehmen unerlässlich ist. Früher waren dafür PMX-Anschlüsse notwendig. Im Zeitalter der IP-Telefonie funktioniert das mit SIP Trunking. Das bedeutet jedoch nicht, dass alte Telefonanlagen unbrauchbar werden. In der Regel können Sie die Anlagen auch nach der Umstellung noch nutzen. Die Telefonnummern sowie die Durchwahlen bleiben allesamt erhalten. Das neue System ermöglicht es den Kunden aber, die Sprachkanäle flexibel und beliebig zu erweitern. Jeder Kanal bekommt dann eine eigene Rufnummer plus die nötigen Durchwahlen. Diese Funktionen sind nicht exklusiv für Telekomkunden. Auch andere Anbieter haben SIP-Trunk-Angebote. Ein SIP Vergleich lohnt sich also. Auf diese Weise sind weitere Einsparungen nach der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung in Deutschland möglich.

Telefonanlage aus der Cloud – noch freier und flexibler telefonieren

Eigentlich brauchen Sie gar keine Telefonanlage mehr. All die Aufgaben übernimmt in Zukunft die Cloud. Ihre Telefonanlage ist also immer dort, wo Sie sich befinden. Das erleichtert zum Beispiel die Arbeit im Home Office. Denn dank der Cloudlösungen kann sich jeder Mitarbeiter von jedem Ort aus mit der virtuellen Telefonanlage verbinden. Somit sind interne und damit auch kostenlose Gespräche möglich, obwohl sich zwei Personen an ganz verschiedenen Orten aufhalten. Dafür ist kein Festnetztelefon vonnöten. Gespräche können auch über das Handy oder den PC geführt werden. Durch den Wegfall der Telefonanlage ist die Internettelefonie außerdem ideal für kleinere Unternehmen. Es sind keine großen Investitionen erforderlich, um alle Mitarbeiter untereinander zu vernetzten, und darüber hinaus kann der Anschluss genau auf die Firmengröße angepasst werden. Sehen Sie die Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung also als Chance für eine digitale Zukunft.

Vorteile für Call Center

Mit Telekom IP Umstellung und der ISDN Abschaltung wird auch die Administration in Callcentern vereinfacht. Agenten können beispielsweise nicht mehr nur noch mit ihren Kunden sprechen, sondern auch chatten. Selbstverständlich ist auch weiterhin das Aufzeichnen von Gesprächen möglich. Trainer können zudem problemlos in die Gespräche ihrer Mitarbeiter hören, um die Qualität der Kommunikation zu steigern. Für die Kunden selbst ändert sich auch nichts. Bei Warteschleifen wird ihnen die aktuelle Position angesagt, sodass sie die Zeit besser einschätzen können, bis sie an der Reihe sind.

Sie erfahren hier alles, was Sie über die Telekom IP Umstellung und die ISDN Abschaltung wissen müssen in einem übersichtlichen PDF. Falls Sie nach der Lektüre weitere Fragen haben, sind wir gerne auch persönlich für Sie da:

Vergleich ISDN VoIP Cloud

Welcher Anschluss kann was?

Wie sicher ist die IP Telefonie nach eine Telekom IP Umstellung?

Mit der Telekom IP Umstellung hat das ISDN-Netz ausgedient. Es hat jedoch viele Jahre für stabile und sichere Verbindungen gesorgt. Wie sieht es bei der IP-Telefonie aus? Im Internet lauern schließlich viele Sicherheitslücken und man liest regelmäßigen von Datenmissbrauch. Sind Gespräche über das Internet trotzdem sicher? Die kurze Antwort lautet: Ja, das sind sie! Die meisten Anbieter erschweren mit modernen Verschlüsselungsverfahren das Abhören von Gesprächen. Selbstverständlich kann nie eine hundertprozentige Sicherheit gewährleistet werden. Diese gab es im alten ISDN-Netz aber auch nicht.
Notrufe sind mit VoIP ebenfalls anstandslos möglich. Es ist egal, ob Sie die Polizei unter der 110 oder die Feuerwehr unter der 112 anrufen möchten – Sie werden stets an die Einsatzstelle weitergeleitet, die Ihnen am nächsten ist. Für gewöhnlich ist IP-Telefonie bei der Weiterleitung sogar präziser. Auch die sogenannten Röchelrufe sind möglich. Damit sind Notrufe gemeint, bei denen der Anrufer nicht mehr in der Lage ist zu sprechen und seien Standort durchzugeben. In diesem Fall lässt sich der Aufenthaltsort des Anrufers trotzdem noch ausfindig machen.

Bei der Internettelefonie wurde also an alles gedacht. Der Start nach der ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung mag mit einigen kleinen Hürden verbunden sein, aber nach der Telekom IP Umstellung können sich die Nutzer auf ein flexibleres Telefonnetz mit ausgezeichneter Sprachqualität und unzähligen Möglichkeiten freuen.

Wie abhörsicher sind SIP Trunks?

Im Zuge des NSA-Skandals ist das Vertrauen vieler Unternehmen in die Abhörsicherheit Ihrer Telekommunikation gesunken. Die Angst vor Abhörmaßnahmen durch staatliche Stellen und Wirtschaftsspionage ist begründet und nicht paranoid. Denn die klassischen Telefonnetze bieten keine Verschlüsselungsmöglichkeiten und sind leicht abzuhören.

Mit der Umstellung nach der ISDN Abschaltung auf SIP Trunking können Sie Ihre Gespräche sicher verschlüsseln. Mit den Techniken TLS / SIPS werden die Metadaten nur für autorisierte Geräte lesbar, z.B. für Ihre IP-PBX. Bei den Metadaten handelt es sich um die Eckdaten Ihrer Gespräche, vereinfacht gesagt: Wer spricht mit wem und wie lange. Diese Daten werden von Geheimdiensten automatisch ausgewertet, wenn Sie unverschlüsselt über Netzwerke geschickt werden.

Durch die Technik RTP werden die eigentlichen Sprachdaten von einem Endgerät bis zum nächsten End-to-End verschlüsselt. Wenn das Gespräch z.B. zwischen zwei IP-Telefonen stattfindet, gibt es dazwischen keinen Punkt, an dem ein Dritter das Gespräch abhören könnte. Wirtschaftsspionage wird so deutlich erschwert.

Mit einer simplen Einstellung können Sie also bei einem SIP Trunk ein Sicherheitslevel erreichen, das kein klassischer Anlagenanschluss bieten kann. Also – keine Angst bei Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung.

Einziger Wermutstropfen:

Anrufe können mit der gängigen Technik in der Regel nur bis zu der Netzgrenze des jeweiligen SIP Trunk-Anbieters verschlüsselt werden. Denn in herkömmlichen Telefonnetzen (z.B. Analog, ISDN, PMX und Mobilfunk) ist generell jegliche Kommunikation unverschlüsselt. Wird ein Anruf z.B. in das Mobilfunknetz eingespeist, wird die Verschlüsselung am Übergabepunkt aufgehoben. Hier müssen die Anbieter klassischer Netze nach der ISDN Abschaltung und Telekom IP Umstellung dringend nachbessern.

„Telekom IP Umstellung? – Die beste All-IP-Strategie“

Wir zeigen Ihnen in fünf einfachen Schritten, wie Sie nach einer Telekom Kündigung von ISDN auf All-IP umstellen.

Dort sehen Sie alles, was Sie über die Telekom IP Umstellung und die ISDN Abschaltung wissen müssen in einem übersichtlichen PDF. Falls Sie nach der Lektüre weitere Fragen haben, sind wir gerne auch persönlich für Sie da:

„Sie benötigen Hilfe? Lassen Sie sich 1 Stunde gratis von unseren Strategie-Experten beraten.“

Hilfreiche Links zum Weiterlesen

Bye bye ISDN – der Countdown läuft
10 Tipps zur Migration auf All-IP
Lesen Sie hier hilfreiche Tipps nach der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung

https://www.computerwoche.de/a/10-tipps-zur-migration-auf-all-ip,3329274

Die klassische PBX ist out
TK-Anlagen aus der Cloud
Vorteile für Sie nach der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung

https://www.computerwoche.de/a/tk-anlagen-aus-der-cloud,2539797

IP-Telefonanschluss – das sind die Vor- und Nachteile
Nach der Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung ergeben sich einige Vorteile für Sie

https://www.pcwelt.de/a/ip-telefonanschluss_-_das_sind_die_vor-_und_nachteile-voip___ngn,3074855

Kurz und kompakt: Unser Glossar für die Telekom IP Umstellung und ISDN Abschaltung

Hier finden Sie kurz zusammengefasst alle Begriffe für eine erfolgreiche Telekom IP Umstellung nach der ISDN Abschaltung. Themen wie IP Telefonie, VoiIP, Homeoffice, Unified Communications und auch Nebenstellen werden besprochen.

Wir zeigen Ihnen in 5 einfachen Schritten, wie Sie nach einer Telekom IP Umstelleung und der ISDN Abschaltung auf All-IP umstellen.